Grundsätzliches zum Thema Material im 3D Toolkit

Materialien vergeben, erstellen, speichern
Antworten
Dr. Keindoktor
Beiträge: 2
Registriert: 05.10.2006, 04:24

Grundsätzliches zum Thema Material im 3D Toolkit

Beitrag von Dr. Keindoktor » 09.10.2006, 02:54

warum kann man wenn man im Toolkit zB. eine Kugel aufruft und dann mit einem Material aus der Liste belegt das Material wunderbar sehen und wenn ich ein importiertes Teil habe, wird das Material nicht so dargestellt, wie ich es aus der Materialliste auf das Teil ziehe??????

Hinweis: Ich habe eine NVidia Quadro4 980 XGL (128MB)

Lenz
Beiträge: 23
Registriert: 13.10.2006, 02:20

Grundsätzliches zum Thema Material im 3D Toolkit

Beitrag von Lenz » 13.10.2006, 03:10

Bumpmaps werden scheinbar ignoriert und nur im Viewport im 3D Toolkit dargestellt.

acronaut
Beiträge: 689
Registriert: 14.09.2006, 21:32
Kontaktdaten:

Grundsätzliches zum Thema Material im 3D Toolkit

Beitrag von acronaut » 26.03.2007, 20:23

Hi,

um das Thema Materialien mal ein bisschen zusammen zu fassen:

Um Materialien mit sog. Maps (Bilder für die Oberflächenstruktur und -darstellung) auf die Objekte zu legen, benötigen diese ein sog. UV  Gitter. Dieses gibt an, in welcher Größe und Ausrichtung die Maps auf das Modell gelegt werden. Wenn diese Koordinaten nicht vorhanden sind, dann werden die Materialien in der Größe 1x1 Pixel auf dem Objekt dargestellt. Beim normalen Import von 3D-CAD-Daten legt der Acrobat 3D und auch das Toolkit also dieses Gitter nicht auf das Objekt. Es gibt derzeit ein paar wenige Ausnahmen:

1. Im 3D Toolkit aus Grundkörpern selbst erstellte Objekte
2. Ein paar wenige Formate (z.B. 3ds)
3. Wenn man Modell über das OpenGL Capturing in den Acrobat 3D hineinzieht, und diese bereits im Original Texturen haben

In diesen Fällen kann dan auch im 3D Toolkit ein Material vergeben werden, das eine Oberfläche enthält, die aus der aneinanderreihung eines Bildes besteht. Ebenso verhält es sich natürlich mit sog. Bump Maps, also Maps, die für das optische Erscheinungsbild einer Oberflächenstruktur sorgen.

Einzige Ausnahme bei den Materialien ist das Reflexionsmap. Dieses benötigt keine UV Maps, da es sich anscheinend an den Szenenkoordinaten bzw. der Bounding Box der Szene orientiert.

Auch das verwenden von Shadern ist leider derzeit nicht möglich, auch wenn diese Option im Toolkit angeboten werden. Der Reader sowie der Acrobat 3D unterstützen Shader soweit ich das bisher weiß nicht. Im 3D Toolkit kann man diese auf gewisse Objekte anwenden (siehe Liste), und damit ein entsprechendes Bild oder Video herausrechnen. Zum übergeben in das PDF bringt das leider nichts.

Hoffe ich habe damit  ein wenig für "Aufklärung" gesorgt, auch wenn es leider keine wirkliche Hilfe ist.

Gruß,
Andreas Vogel

acronaut
Beiträge: 689
Registriert: 14.09.2006, 21:32
Kontaktdaten:

Grundsätzliches zum Thema Material im 3D Toolkit

Beitrag von acronaut » 03.05.2007, 19:23

Hi,

erfreuliche Nachricht für die zukünftigen Acrobat 3D V8 Nutzer.

Nun ist es auch  bei "normalen" CAD-Modellen möglich den Teilen ein sog. UV-Map zuzuweisen. Diese Funktion steht im 3D-Toolkit zur Verfügung und ermöglicht somit auch die Vergabe von richtigen Texturen (Beschriftungen, Oberflächen/-strukturen) auf importierte Teile.

Tolle Neuigkeit, wie ich finde.

Gruß,
Euer Admin

suessi22
Beiträge: 20
Registriert: 16.01.2007, 09:18

Grundsätzliches zum Thema Material im 3D Toolkit

Beitrag von suessi22 » 06.03.2008, 14:06

Hallo Acronaut,

ist es möglich, mit dem Acrobat 8 3D Toolkit mehrere Texturen übereinander zu legen (multi-texturing)? Oder ist der Einsatz von Apha-maps möglich?

MfG
Suessi22

sight011
Beiträge: 3
Registriert: 11.02.2011, 22:27

Grundsätzliches zum Thema Material im 3D Toolkit

Beitrag von sight011 » 12.02.2011, 21:25

Hallo, ich würde mal gerne wissen wie ich bei einem Würfel. Auf der einen Seite ein Bild raufmappe - und auf der anderen Seite ein anderes Bild.

Ich arbeite mit cinema4d + und dem 3d Toolkit.

UV Maps? Gibt es irgendwo ein tutorial?

Danke :-)

Antworten