Formular fertig stellen

Mal sehen, was die anderen mit dem LCD so machen
Antworten
avd
Beiträge: 1
Registriert: 17.04.2019, 17:35

Formular fertig stellen

Beitrag von avd » 17.07.2019, 14:37

Hallo,

Wir sind so weit fertig mit dem Formular, haben aber Probleme mit der Nutzung.
1. Wenn der Kunde oben im Optionsfeld die Auswahl trifft und sich dann "umentscheidet", werden nicht mehr alle notwendigen Textfelder wieder eingeblendet. Bsp.: Kunde wählt "Kündigung" -> Auswahlfelder für die Leistungen (Sprache, Internet, Sprache mit Internet) werden ausgeblendet. Kunde ändert auf Neuantrag oder Portierung oder Änderung -> Auswahlfelder für die Leistungen werden nicht wieder eingeblendet.
2. Um das Formular per Mail absenden zu können, müssen alle Felder, auch die ausgeblendeten ausgefüllt sein.
3. Bei der Schulung hat der Dozent mitgeteilt, dass das Formular, bevor wir es zum runterladen ins Netz stellen, noch einmal extra abspeichern müssen. Warum ist das so, und wo muss es zur allgemeinen Nutzung abgespeichert werden, dass es für alle, auch außerhalb unseres Nestzwerkes nutzbar ist.

Wo liegt der Denkfehler?
Carrierformular.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Bitte logge dich ein oder registriere einen Account.

armine
Beiträge: 2658
Registriert: 16.05.2009, 10:24

Re: Formular fertig stellen

Beitrag von armine » 22.07.2019, 09:15

Hallo avd,

mit Prototypen zu arbeiten ist eine feine Idee, solange deine Kundschaft aber keinen Durchgriff in die Tiefen eures Netzwerks (z,B. "P:\Eigene Dateien\Downloads\Adobe Livecycle Designer\Stylesheet Entwurf03.xfs#som($template.#subform.designer__stylesheet.Mustertextfeld)") hat, ist es besser, die Prototypen im PDF einzubetten. Von radzmar gibt es in https://thelivecycle.blogspot.com/search?q=prototyp eine Gebrauchsanleitung.

1. Das hast du mit deinen Aktionen so festgelegt. Bevor du mehrere Aktionen zusammenklickst, solltest du dir die Anforderungen (vollständig) zurechtlegen. Die paar Zeilen Code sollten dann kein Problem werden.

2. Pflichtfelder auf "ausgefüllt" abprüfen gehört wohl zum Standard. Dass ausgeblendete (weil unzutreffend) ausgefüllt werden müssen kann nicht sein. Mir scheint es richtig, dass ausgeblendete Felder zuverlässig leer sind, wenn sie (wieder) eingeblendet werden.

3. Bevor du ein PDF "unters Volk" bringst, musst du es im Acrobat mit "Datei > Speichern unter > PDF mit erweiterten Reader-Funktionen > Zusätzliche Funktionen aktivieren ..." für die Benutzung durch Reader-Nutzer fit machen.

Ansonsten:
Von deinen Designideen habe ich nur eine – Legende unter dem Eingabefeld – aufgegriffen. Die Legende auch mal davor zu platzieren scheint mir nicht nötig zu sein.
Wenn bei einer DDL "– bitte auswählen –" keine Option, sondern nur ein Bearbeitungshinweis ist, sollte der auch nicht ausgewählt werden können.
Ist ein Pflichtfeld ausgefüllt, braucht man den Anwender nicht mehr mit roten Rändern nerven. So bleiben diese dem noch zu erledigenden vorbehalten. Wenn gerade das Mailen wegen noch auszufüllender Felder abgebrochen wurde, hilft das besonders.
Die bessere Lesbarkeit und auch die geringere Dateigröße ergibt sich aus dem Einsatz der Myriad Pro, dank Prototypen kann das aber ganz einfach zerbessert werden.

vg armine
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Bitte logge dich ein oder registriere einen Account.

armine
Beiträge: 2658
Registriert: 16.05.2009, 10:24

Re: Formular fertig stellen

Beitrag von armine » 07.08.2019, 14:58

Hallo avd,

ist dein Formular nun im Einsatz? Du hast dich nicht mehr gemeldet und ich wundere mich nachträglich, warum du die Optionsfelder nicht als Pflichtfelder deklarierst. Da bist du doch sonst nicht zimperlich und schreibst es sogar noch in die Überschriften.
Um „Produktauswahl inkl. Hardware“ mit seinen Optionsfeldern und den – von der Auswahl abhängigen DDLs – habe ich mich im ersten Ansatz herumgedrückt. Du hattest diesbezüglich auch keine Wünsche angemeldet. Nachträglich unterstelle ich da aber Handlungsbedarf. Die alternativen Blöcke sollten nur passend zur Vorauswahl eingeblendet werden. Eine DDL sollte nur hier nur im Fall der ausgewählten zugehörigen Option bearbeitbar sein und unausgefüllt als Pflichtfeld betrachtet werden. Zur Benutzerführung wird beim Anklicken einer von einer DDL gefolgten Option der Cursor gleich in die ausgeklappte DDL gesetzt.

Der Hinweis „Ab 50M ist eine Baukostenabfrage beim Provider erforderlich.“ wird bei Bedarf eingeblendet und sicherheitshalber auch noch eine Messagebox aufgerufen. Ich habe angenommen, dass damit „VDSL 50000“ und auch „100000“ (wie unleserlich) gemeint ist. Deinen Kunden könntest du mit einheitlicher Nomenklatur entgegenkommen.

vg armine
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen. Bitte logge dich ein oder registriere einen Account.

Antworten