Acronaut Diskussions Forum Home

Freies User Forum für

ADOBE® ACROBAT®

Navigation
Nicht angemeldet

Login | Registrieren 

  

Suche

Erweiterte Suche

Newsletter

Mitgliederliste

Kalender

Moderatoren/Partner

Hilfe

Banner

Kontakt/Impressum
Mal richtig interaktiv 3D
 Moderiert von: acronaut Produkt: Adobe Acrobat 3D Version nicht definiert  

Neue Diskussion

Antworten

Drucken
VerfasserBericht
acronaut
Administrator


Eintragen seit: 13 Sep 2006
Herkunft: München, Deutschland
Berichte: 643
Status:  Offline
 Geschrieben: 15 Mai 2007 22:49

Text übernehmen

Antworten
Dieses Beispiel zeigt sehr schön zu was ein 3D-PDF in Zusammenhang mit JavaScript alles möglich ist. Zum herausnehmen der Bälle aus der Box diese einfach herausziehen und ausserhalb fallen lassen.

Viel Spaß beim Spielen...


Grüße,

Euer acronaut

Anlage: BoxoBalls.pdf (989 Mal aufgenommen)

Letzte Änderung am 15 Mai 2007 22:49 von acronaut

suessi22
Member
 

Eintragen seit: 15 Jan 2007
Herkunft:  
Berichte: 20
Status:  Offline
 Geschrieben: 1 Jun 2007 10:21

Text übernehmen

Antworten
Hallo Acronaut,

haben Sie eine Ahnung, wie das Bild im Hintergrund integriert werden konnte. Ich kann in dem Javaskript nichts finden?
Auch die 3D-Datei im Toolkit zeigt nur eine leere Box!

MfG
Suessi22

acronaut
Administrator


Eintragen seit: 13 Sep 2006
Herkunft: München, Deutschland
Berichte: 643
Status:  Offline
 Geschrieben: 9 Jun 2007 01:27

Text übernehmen

Antworten
... ich gehe ganz stark davon aus, dass man da einfach eine Fläche mit einer Tetur verwendet hat. Leider kann man das ja auch nicht im Toolkit öffnen...

Schade...

justbe
Member
 

Eintragen seit: 12 Jun 2008
Herkunft:  
Berichte: 8
Status:  Offline
 Geschrieben: 6 Okt 2008 17:47

Text übernehmen

Antworten
Der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber um dem Ganzen auf die Spur zu kommen:

Der Raum besteht aus einer querliegenden Säule, auf dessen einer Endfläche sich ein Himmel-Bild als Textur befindet. Das 3D-Objekt befindet sich an dessen anderem Ende. Die Wand am genannten Ende liegt sehr nah am Objekt und stellt gleichzeitig die Position der Kamera dar, über die man die Objekte betrachten kann.

Fazit: Man schwenkt mit dem Bewegen des Bildes nicht die Kamera, sondern das Objekt selbst. Der Kasten mit der Textur bleibt in diesem Fall an seiner Position und mogelt dem Betrachter einen Hintergrund in die Optik.

Da ich selbst auf der Suche nach einer Lösung bin, ein Hintergrundbild einzubetten, finde ich bisher leider keine bessere Möglichkeit.
In Version 9 der Acrobat-Reihe scheint es möglich, den Hintergrund transparent dar zu stellen. Davon ausgehend müsste das Hintergrundbild also unabhängig vom Player hinter dem 3D-Objekt liegen, was die Komfortabilität etwas einschränkt.

Falls jemand eine bessere Möglichkeit oder kreative Ansätze hat, würde ich mich über eine Antwort sehr freuen :-).

Liebe Grüße


 Uhrzeit 11:24





Powered by WowBB 1.7 - Copyright © 2003-2006 Aycan Gulez
Seite erstellt in 0.1251 Sekunden (49% DB + 51% PHP). 18 verarbeitete Abfragen.